Tag der offenen Tore bei Posavina II – SV Nord

By | Published | Keine Kommentare

Auch in der Gruppe 2 der Kreisliga B Frankfurt standen mit Meister SV Frankfurt Nord und dem SV BKC Bosnien II die beiden Aufsteiger in die A-Klasse vor dem letzten Spieltag fest. Der FC Korea sicherte sich mit dem 5:1 bei der Griechischen SU den Klassenerhalt, während die Partie Ethio Addis – Riederwald abgebrochen wurde. Aus der C-Klasse aufgestiegen sind der SV Griesheim Tarik II und der FFC Victoria II.
Auch der SV Frankfurt Nord beteiligte sich an der Aktion „Teamfoto am letzten Spieltag“. Foto: SVFN.
FC Posavina II – SV Frankfurt Nord 5:9 (2:6)

„Beide Teams haben das Spiel nicht mehr so ernst genommen“, erklärte Nord-Trainer Mourad Massi das ungewöhnliche Ergebnis mit der „zwanglosen Offensivausrichtung der Mannschaften.“ Arianit Cakiqi, der Bruder von Vorstandsmitglied Adnan Cakiqi, wurde in der Schlussphase als „Dank für seine Treue eingewechselt. Er war jedes Spiel als Zuschauer dabei“, betonte Massi. Cakiqi zeigte dann, dass er auch kicken kann. Er lieferte zum neunten Tor die Vorarbeit.

Tore: 0:1 Yusuf Halici (5.), 0:2 Christian Höfer (7.), 0:3 Maik Wagner (11.), 0:4 Höfer (14.), 0:5 Florian Mazllomaj (17.), 1:5 Mato Djukic (31.), 2:5 Marijo Vorgic (33.), 2:6 Halici (40.), 3:6 Djukic (48.), 3:7 Höfer (58.), 3:8 Wagner (65.), 4:8 Franjo Kesic (68.), 5:8 Djukic (76.), 5:9 Halici (80.).
FC Ethio Addis – SG Riederwald 1:4 abgebrochen

Riederwalds Trainer Thomas Enders berichtete, dass die Partie in der 40. Minute beim Stande von 4:1 für die Gäste abgebrochen wurde. Nach zwei Roten Karten gegen die Äthiopier habe Ethio Addis das Spiel nicht mehr fortsetzen wollen. Somit kommt nach dem Saisonende ein weiterer Fall auf das Sportgericht des Kreises Frankfurt dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.