Gruppe 1: Riedberger SV kann noch auf 70 Punkte kommen

By | Published | Keine Kommentare

In der Fußball-Kreisliga B Frankfurt (Gruppe 1) geht der Dreikampf um die zwei Aufstiegsplätze in die A-Klasse weiter. Während Tabellenführer TuS Makkabi II spielfrei aussetzte, gewann der Riedberger SV mit 5:2 gegen die Spvgg. Griesheim II und behauptete den zweiten Tabellenrang. Allerdings mit zwei mehr ausgetragenen Partien als die Konkurrenten, sodass die nur einen Zähler dahinter liegende SG Harheim II nach dem 3:0 über den BSC Schwarz-Weiß 19 II die besseren Aufstiegschancen besitzt.

Felix Nass erzielte den 1:1-Ausgleich gegen den FV Hausen II.

SV Bonames II – MKSV Makedonija 4:9 (2:5)

Tore: 1:0, 2:0 Florian Batkovic (1./2.), 2:1, 2:2 Almir Fiuljanin (13./19.), 2:3 Muhamed Isovski (30.), 2:4, 2:5 Marjancho Ristov (43./45.), 2:6 Isovski (59.), 2:7 Adnan Rahmanovic (70.), 3:7 Sarikaya Yasin (80./Foulelfmeter), 3:8 Rahmanovic (83.), 3:9 Ristov (87.), 4:9 Ali Yilmaz (90.).

SV 07 Heddernheim II – FV Hausen II 1:1 (0:1)

Nach vier Siegen in Folge musste sich das Team von Trainer Rocco Conti trotz der Mehrzahl an Chancen mit einem Remis begnügen. Anas Bakkali hatte die Gäste mit einem Distanzschuss in Führung gebracht (41.). Nach dem Seitenwechsel sorgte Felix Nass für den Ausgleich (66.). Außer Trainer Amine Kamboua, der sich selbst einwechselte, hatte Hausen keine Ersatzspieler zur Verfügung.

SG Harheim II – BSC Schwarz-Weiß 19 II 3:0 (2:0)

Patrick Rhodes (29.) und Jan Schürmann (32.) markierten die Tore vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel legte Maximilian Quirin (80.) gegen den Tabellenvierten nach. „Ich sehe uns in der Verfolgerposition. Diese Aufgabe war bei diesen Temperaturen nicht einfach. Nach dem 2:0 haben wir Ball und Gegner laufen lassen“, erklärte Harheims Trainer Thomas Zampach. BSC-Co-Trainer Ararat Akkus war mit dem Resultat nicht einverstanden: „Es spiegelt nicht die Spielanteile wider. Wir wurden nach einem nicht gegebenen Elfmeter ausgekontert.“ Als ehemaliger Harheimer erkannte er aber die gute Entwicklung der Gastgeber an: „Die Erste Mannschaft wird in die Kreisoberliga aufsteigen, auch die Reserve geht eine Klasse hoch. Ich habe sechs Jahre in Harheim verbracht, das hat der Verein sich verdient.“

FC Corumspor – DJK Schwarz-Weiß Griesheim 4:0 (2:0)

Wie so oft trugen sich die Kocak-Brüder Özgür (14.) und Tolga (20./57.) in die Torschützenliste ein. Den Schlusspunkt setzte Vasile Manta (86.).

Riedberger SV – Spvgg. Griesheim II 5:2 (4:1)

„Das war ein ungefährdeter Sieg. Zwischendurch haben wir Larifari-Fußball gespielt, da beim Gegner die Luft raus war. Unser Ziel sind jetzt 70 Punkte. Es wäre bitter, wenn das nicht zum Aufstieg langt“, sagte RSV-Trainer Mike Döllinger. Tore: 1:0 Toni John (12.), 2:0 Leon Papadopoulos (16.), 2:1 Mohamed Douzi (35.), 3:1 John (37.), 4:1 Nikola Markovic (45./+4), 4:2 Aldin Sadikovic (54.), 5:2 Jonathan Alm (60.).

TSG Frankfurter Berg – SV Eritrea 4:2 (1:1)

Tore: 0:1 Biniam Yemane Aradom (6.), 1:1 Anthony Deuschler (34.), 1:2 Kiebron Woldezgi Andegherghis (58.), 2:2 Ignacio Mosquera Macareno (68.), 3:2 Andrej Kyrylov (71.), 4:2 (85.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.