Harheim diszipliniert: Vierter Sieg in Folge

By | Published | Keine Kommentare

Nach zunächst drei Niederlagen in Folge befindet sich Aufsteiger SG Harheim in der Kreisoberliga Frankfurt nach dem 1:0-Heimsieg über TuS Makkabi auf dem Vormarsch. Es war der vierte Dreier in Folge für das Team von Trainer Tomas Pelayo, das nun schon auf Rang vier zu finden ist. Makkabi zeigte jedoch eine gute Defensivleistung und hielt über weite Strecken der Partie gut mit. 
Harheims „Sechser“ Yassine Wahman in Aktion. Foto: Anzzo Sports.
SG Harheim – TuS Makkabi 1:0 (0:0)

Harheims Trainer Tomas Pelayo war mit der Mentalität und der Spielweise seiner Mannschaft zufrieden: „Der Auftritt war das stärkste Spiel bisher. Wir haben sehr diszipliniert in taktischer Hinsicht und vor allem im Kollektiv agiert. Gegen einen unangenehm zu spielenden Gegner hatten wir auch die nötige Geduld, bis wir das Tor gemacht haben.“

Die Gäste standen kompakt in der Defensive und schalteten dann über ihre jungen Leute schnell um, kamen aber kaum zu Möglichkeiten. Anders die Hausherren, die auf dem regennassen Kunstrasen zu einem Pfostenschuss durch Jonas Kaulich kamen und mit Stürmer Lukas Gärtner eine Riesenchance vergaben.

„Für uns geht es darum, sich mit gutem Fußball in der Klasse zu etablieren“ (SGH-Trainer Tomas Pelayo)

Nach dem Seitenwechsel war der Aufsteiger dann erfolgreich. Über die linke Seite setzte sich Daniel Stumpp dynamisch durch, seine Hereingabe erreichte Torjäger Gärtner, der zum Tor des Tages einschob (54.). „Wir haben das danach ordentlich und mit viel Disziplin zu Ende gespielt“, freute sich Pelayo.

Der spanische Coach erteilte etwaigen Träumereien im Umfeld eine Absage: „Mit dem Aufstieg haben wir nichts zu tun. Für uns geht es darum, sich mit gutem Fußball in der Klasse zu etablieren.“  

Schiedsrichter: Alexander Kuhl (Gelnhausen). Zuschauer: 50.
Tor: 1:0 Lukas Gärtner (54.). 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.