Tempo ungeschlagen Spitze

By | Published | Keine Kommentare

Der FC Tempo bleibt als einzige Mannschaft in der Kreisoberliga Frankfurt ungeschlagen. Gegen den TSKV Türkgücü setzte sich das Team von Trainer Denis Milanovic souverän mit 3:0 durch und löste den spielfreien FV Hausen an der Tabellenspitze ab. Dagegen steht Türkgücü mit sechs Punkten derzeit auf einem möglichen Abstiegsplatz. 
Der FC Tempo ist Spitzenreiter der Kreisoberliga Frankfurt. Foto: Mithat Gürser.
FC Tempo – TSKV Türkgücü 3:0 (2:0)

Da der Kunstrasen an der Woogwiese noch nicht freigegeben wurde, musste erneut auf den durch die Regenfälle schwer bespielbaren Rasenplatz ausgewichen werden. „Es war ein kampfbetontes Spiel auf dem Rasen. Tempo hat nichts zugelassen, der Gegner war bemüht. Am Ende des Tages sind wir ein verdienter Sieger“, lautete das knappe Fazit von Tempos Sportlichem Leiter Zoran Marcetic.

Die Serben legten im ersten Abschnitt durch Tore von Milos Mihajlovic (10.) und Goran Grijak (37.) den Grundstein zum vierten Saisonsieg. Nach dem Seitenwechsel machte Nikola Dokovic alles klar (67.).

Ercan Kadimli neuer Interimstrainer 

Bei den Gästen hat Interimstrainer Eray Özen nach der 2:3-Niederlage im Pokal gegen Croatia mitgeteilt, nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Bis auf weiteres hat Vereinslegende Ercan Kadimli die Leitung der Ersten Mannschaft übernommen. „Wenn wir keinen neuen Trainer finden, machen wir so bis zur Winterpause weiter“, sagte TSKV-Vorstandsmitglied Duran Güngör.

Zur 0:3-Niederlage meinte er: „Wir haben gut gespielt, leider aber mit individuellen Fehlern Gegentore verursacht. Das nutzt Tempo mit seinen Topleuten eiskalt aus. Für mich ist das der Favorit auf den Aufstieg.“ Torjäger Ahmet Keser, der sich im Pokalspiel verletzt hatte, wurde bei Türkgücü an allen Ecken und Enden vermisst. 

Schiedsrichter: Jannis Jahnel (Hundstadt). Zuschauer: 110.
Tore: 1:0 Milos Mihajlovic (10.), 2:0 Goran Grijak (37.), 3:0 Nikola Dokovic (67.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.