Kalbach mit sehr guten Ballstafetten

By | Published | Keine Kommentare

Der FC Kalbach gewann unter der Woche in der Gruppenliga Frankfurt West das schwere Auswärtsspiel beim Türkischen SV Bad Nauheim mit 3:1 (3:0). Der Aufsteiger findet sich eine Etage höher immer besser zurecht.

Ricardo Harrabi fehlt Aufsteiger FC Kalbach aktuell. Foto: Mithat Gürser.

Türkischer SV Bad Nauheim – FC Kalbach 1:3 (0:3)

Die Gäste lieferten auf dem Kunstrasenplatz in Rödgen sehr gute Ballstafetten ab und ließen den Ball gekonnt in den eigenen Reihen zirkulieren. Marc Janke brachte die Kalbacher in Führung (16.). Dann zog Torjäger Achraf Gara Ali ab, TSV-Torhüter Riste Shpirov wehrte nach vorne ab und Moritz Uppenkamp staubte ab (22.). Gara Ali markierte nach einer halben Stunde mit einem Distanzschuss aus sein schon neuntes Saisontor (30.). Durch die Hereinnahme von vier Spielern versuchte Bad Nauheim nach dem Seitenwechsel Druck auszuüben, die Verteidigung Kalbachs mit Oliver Pauls und Jascha Glückschalt als Lenker ließ aber kaum etwas zu. Erst in der Schlussminute kamen die Gastgeber per Foulelfmeter durch Luis Raul Kundel Vazquez zum Ehrentreffer. „Trotz der beschwerlichen Anreise unter der Woche haben wir ein tolles Spiel abgeliefert“, freute sich der Sportliche Leiter Manfred Meyer.

Schiedsrichter: Sören Rolfs (Cölbe). Tore: 0:1 Marc Janke (16.), 0:2 Moritz Uppenkamp (22.), 0:3 Achraf Gara Ali (30.), 1:3 Luis Raul Kundel Vazquez (90.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.