Thaci trifft schon für Bad Vilbel

By | Published | Keine Kommentare

Die neuformierte Mannschaft des FV Bad Vilbel hat sich im ersten Testspiel gegen Hessenligist SV Rot-Weiß Walldorf in guter Verfassung präsentiert. Vor 80 Zuschauern gab´s für den Wetterauer Verbandsligisten gegen den Ligakonkurrenten der vergangenen Jahre im Leichtathletik-Stadion ein beachtliches 2:2 (1:1)-Unentschieden.
Alexander Bauscher (rechts) am Ball. Foto: JW.
FV Bad Vilbel – SV Rot-Weiß Walldorf 2:2 (1:1)

Bei warmen Temperaturen waren die Gäste allerdings schon kurz nach Spielbeginn durch Manuel Konate Lueken in Führung gegangen. FV-Trainer Amir Mustafic hatte sieben Neuzugänge in die Startformation berufen. Einer von ihnen, der vom Frankfurter Kreisoberligisten FC Kosova gekommene Torjäger Flakron Thaci, markierte noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich (39.).

Nach dem Seitenwechsel wurde auf beiden Seiten munter durchgewechselt, das Team von Trainer Artur Lemm kam aber durch Can Karakas zur erneuten Führung (50.), die wiederum ein weiterer Neuer, Marco Caltagirone egalisierte (58.). In der 87. Minute wurde der vermeintliche Siegtreffer von Erkan Gök, Neuzugang von der TSG Ober-Wöllstadt, zurückgepfiffen.

„Am Anfang hat man gesehen, dass das eine komplett neu zusammengewürfelte Mannschaft ist“, erkannte Mustafic. „Nach 20 Minuten haben wir uns gefangen und ich habe danach ein ordentliches Spiel gesehen mit einem gerechten Ergebnis“, hatte der FV-Trainer sehr viele positive Eindrücke von den neuen Spielern. Von Saisonzielen zu sprechen fand der Coach verfrüht, „die Verbandsliga ist eine starke Klasse, da müssen wir uns nach diesem ungewollten Umbruch erstmal zurechtfinden.“ 

Schiedsrichter: Lars Wacker (Niddatal). Zuschauer: 80.
Tore: 0:1 Manuel Konate Lueken (1.), 1:1 Flakron Thaci (39.), 1:2 Can Karakas (50.), 2:2 Marco Caltarigone (58.).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.