Kosovas „Idol“ Sassi trifft bei Comeback

By | Published | Keine Kommentare

Nach zwei Auswärtssiegen zum Start hat der SV Viktoria Preußen sein erstes Heimspiel verloren. Gegen den FC Kosova setzte es eine 2:4-Niederlage und die Gäste konnten mit ihrem ersten Auswärtssieg der Saison an den Hausherren, die erst drei Partien absolviert haben, in der Tabelle vorbei ziehen.

Der FC Kosova hatte an der Hügelstraße Grund zum Jubeln. Foto: Mithat Gürser.

SV Viktoria Preußen – FC Kosova 2:4 (1:2)

Preußen-Trainer Artur Rissling fehlte seine komplette Innenverteidigung (Corona, Urlaub etc.). Recht glücklich gingen die Gastgeber durch einen schönen Spielzug mit einer Vorlage von Oscar Copik durch Torjäger Daniel Wolf in Führung (15.). „Kosova war griffig, zweikampfstark und haben verdient nach einem Fehler von uns das 1:1 gemacht“, berichtete Rissling. Der lange verletzte Stürmer Haithem Sassi war zur Stelle und egalisierte (18.).

Verdient sei auch die Gästeführung zur Pause gewesen, die Neuzugang Mateo Hyaskay bewerkstelligte (27.). In der zweiten Halbzeit profitierte Kosova erneut von einem Fehler der Gastgeber und Leon Dashi erhöhte (56.). Wolf versenkte dann einen Freistoß zum Anschlusstreffer (64.), zwei Minuten davor Dashi die Zeitstrafe erhalten. Danach habe sein Team „das Spiel komplett im Griff gehabt, Kosova war platt.“

„Kein unverdienter Sieg für Kosova, die haben alles gegeben und sich überall rein geschmissen“ (Preußen-Trainer Artur Rissling)

Durch einen zu kurzen Rückpass luden die Hausherren den Gegner zum 2:4 ein, Neuzugang Gabriel Aduadoh Dapaah war der Nutznießer (73.). „Wir haben alles probiert, Kosova stand hinten drin. Wir haben auf ein Tor gespielt, aber es hat leider nicht sein sollen. Kein unverdienter Sieg für Kosova, die haben alles gegeben und sich überall rein geschmissen. Die haben auch vorne zwei, drei gute Leute. Es gibt so Spiele, wir hätten noch lange spielen können. Leider haben wir zu viele Geschenke verteilt und dann verlierst Du gegen so eine Mannschaft. Im Endeffekt schade, aber nächste Woche geht es weiter“, schloss Rissling seine Ausführungen.

Kosovas Spielausschuss-Chef Rudi Statovci lobte den Gegner: „Viktoria Preußen hat gute schnelle Leute. Es war ein gutes Spiel.“ Besonders freute sich der Funktionär über das Comeback von Haithem Sassi: „Als Mensch ist er sehr wichtig. Er ist für unsere jungen Spieler und unser Publikum ein Idol.“

Schiedsrichter: Felix Dutschmann (Wetzlar). Zuschauer: 125.

Tore: 1:0 Daniel Wolf (15.), 1:1 Haithem Sassi (18.), 1:2 Mateo Hyskay (27.), 1:3 Leon Dashi (56.), 2:3 Daniel Wolf (64.), 2:4 Gabriel Aduadoh Dapaah (73.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.