6:0! Concordia bestätigt vierten Tabellenrang

By | Published | Keine Kommentare

Concordia Eschersheim – FV Hausen 6:0 (2:0)

Concordia Eschersheim beendet eine gute Saison auf Rang vier. Foto: Verein.

Concordia Eschersheim beendete die Kreisoberliga-Saison mit einem 6:0-Sieg gegen den FV Hausen auf Rang vier. Seitdem die Spielklasse in Kreisoberliga umbenannt wurde (2008/09) ist es die beste Platzierung der Eschersheimer. Damit wurde Rang fünf aus der Saison 2016/17 unter Roland Stipp getoppt. „Das war relativ eindeutig, wobei man sagen muss, dass die ersten 15-20 Minuten Hausen besser war“, erkannte Concordia-Trainer Andre Winter an.

Nach der Führung durch Saba Kvaratskhelia hatten die Eschersheimer aber das Spiel im Griff, auch wenn „das Tempo aufgrund vom Wetter und letztem Spieltag nicht ganz so hoch war“, wie Winter berichtete. Mit dem Pausenpfiff hatte Ussama Dejellakh auf 2:0 erhöht, sodass es im zweiten Abschnitt fast nur noch in eine Richtung ging. Adrian Mohr (48./56.), Torben Schönle (67.) und Yeyan Akalay (88.) machten das halbe Dutzend voll.

„Eine klasse Saison mit sehr vielen guten Spielen“ (Concordia-Trainer Andre Winter)

„Eine klasse Saison mit sehr vielen guten Spielen. Es hat sehr viel Spaß gemacht mit dieser geilen Truppe dieses Jahr. Wir sind alle sehr zufrieden“, unterstrich Winter nach seinem zweiten Concordia-Jahr. Bei den Lila-Weißen, die diese Runde auf Rang elf beenden, sagte Trainer Federico da Costa Coutinho: „Das Ergebnis liest sich schlimmer, als es tatsächlich war. Concordia war schon besser und auch wesentlich effektiver. 6:0 hört sich aber so an, als ob wir gar keine Chance hatten. Das war meiner Ansicht nach nicht so. Nach dem Posavina-Spiel haben wir entschieden, das Training etwas zu lockern, um die Sommerpause etwas zu verlängern. Nach dem spielfreien Sonntag war Concordia ein undankbarer Gegner.“

„Der eine oder andere Neuzgang war schon Bestandteil dieser Feier“ (FVH-Coach Federico da Costa Coutinho)

Nach dem Spiel ging es zur Abschlussfeier an die Mühlwiese, die bis in die Morgenstunden andauerte. „Der eine oder andere Neuzugang war schon Bestandteil dieser Feier“, meinte Coutinho.

Schiedsrichter: Keine Angabe. Zuschauer: 200.
Tore: 1:0 Saba Kvaratskhelia (20.), 2:0 Ussama Djellakh (45.), 3:0, 4:0 Adrian Mohr (48./64.), 5:0 Torben Schönle (67.), 6:0 Yeyan Akalay (88.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.