Offensivspektakel der Bosnier zum Abschied

By | Published | Keine Kommentare

SV BKC Bosnien – SV Pars Neu-Isenburg 5:4 (3:3)

Der SV BKC Bosnien – hier im Spiel gegen Oberrad in orangener Spielkleidung – verabschiedet sich mit einem 5:4-Sieg aus der Verbandsliga Süd. Foto: Mithat Gürser.

Nach drei Jahren Verbandsliga-Zugehörigkeit muss der SV BKC Bosnien in die Gruppenliga Frankfurt West absteigen. Gegen Mitabsteiger SV Pars Neu-Isenburg gab es einen 5:4-Sieg. Beide Teams boten den Zuschauern an der Ackermannwiese noch einmal ein Offensivspektakel.

„Ein schönes Spiel ohne taktische Zwänge (Bosniens Pressesprecher Admir Malohodzic)

BKC-Pressesprecher Admir Malohodzic berichtete von „einem schönen Spiel ohne taktische Zwänge beiderseits. Das war eine gute Leistung nach vorne. Wir haben uns auch durch den frühen Rückstand nicht geschlagen gegeben.“ Die Partie bot ein ständiges Auf und Ab mit Chancen en masse auf beiden Seiten.

Im zweiten Abschnitt geriet Bosnien erneut in Rückstand, glich aber per Foulelfmeter durch Asmir Hajdarovic aus, ehe Hamza Reko zwei Minuten später sogar den Siegtreffer markierte. Ein Pars-Akteur musste in der 83. Minute mit der Gelb-Roten Karte den Platz verlassen.

Tore: 0:1, 0:2 Ensar Bajrami (9./17.), 1:2, 2:2 Adis Hacecic (18./22., Foulelfmeter), 3:2 Semir Brkic (31.), 3:3 Vladimir Trucic (36.), 3:4 Younes Idrissi (52.), 4:4 Asmir Hajdarovic (72., Foulelfmeter), 5:4 Hamza Reko (74.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.