B2: Bosnien II zweiter Aufsteiger

By | Published | Keine Kommentare

In der Gruppe 2 der Kreisliga B Frankfurt standen mit Meister SV Frankfurt Nord, der beim FC Ethio Addis aus Personalmangel nicht antrat und der Reserve des SV BKC Bosnien die beiden Aufsteiger bereits fest. Der Ausgang des Abstiegskampfes hängt nun wesentlich vom Ergebnis der Verhandlung vor dem Kreissportgericht bezüglich der vor einer Woche abgebrochenen Partie zwischen dem FC Kosova II und Schlusslicht Germania 94 II ab. Die Kosovaren liegen noch zwei Punkte vor der Germania, die gegen Fechenheim II zu einem 1:1 kam. Zwischen diesen Teams steht der FC Korea, der durch das 2:4 gegen den SV Sachsenhausen II auch in akuter Abstiegsgefahr schwebt. Nur der Tabellenletzte muss in die C-Klasse absteigen.
Die Reserve des SV BKC Bosnien steigt erstmals in die Kreisliga A auf. Foto: Mithat Gürser.
SG Riederwald – Union Niederrad II 6:0 (2:0)

In der Winterpause hatte Thomas Enders die Riederwälder als Nachfolger von Thorsten Stelzer übernommen und führte die Mannschaft mit fünf Siegen aus den letzten sieben Partien zum Klassenerhalt. „Wir haben das Training intensiviert und an die mannschaftliche Geschlossenheit appelliert. Konditionell ist die Mannschaft jetzt auf einem guten Level“, erklärte Enders. Als großer Rückhalt erwies sich Torhüter Kristjan Kolaric, der gegen Niederrad in der Anfangsphase einen Elfmeter parierte und laut Enders „die ganze Rückrunde brillant gehalten hat.“ Hameed Mahmood Dashtii (23.), Sean Akins (43.), Visar Dautaj (71.), Yoser Alexander Gomez de Nobrega (79./87.) und Sevdaim Ferati (81.) trugen sich in die Torschützenliste ein.

FC Fortuna – SV BKC Bosnien II 5:8 (3:3)

Die seit zwei Jahren bei Kreisoberligist Concordia Eschersheim als Trainerteam fungierenden Andre Winter und Justin Kuchenbäcker steuerten drei der fünf Fortuna-Tore gegen den Aufsteiger bei, konnten die klare Niederlage trotz einer 3:1-Führung aber nicht verhindern. Tore: 1:0 Andre Winter (6.), 1:1 Edin Hamzic (15.), 2:1 Justin Kuchenbäcker (19.), 3:1 Claudio Alfonzo (26.), 3:2 Belal Boulajraf Mohamed (35.), 3:3 Safet Mujkic (37.), 4:3 Alessio Burgio (47.), 3:5 Admir Muratcehajic (50.), 3:6 Burgio (57.), 3:7 Mujkic (62.), 3:8 Burgio (64.), 4:8 Alfonzo (70.), 5:8 Winter (73.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.