Aufsteiger Harheim macht 80 Punkte voll

By | Published | Keine Kommentare

SG Harheim – 1. FC 02 Rödelheim 4:0 (3:0)

Rödelheims Niklas Vogt köpft den Ball vor Harheims Nico Wetzel weg. Foto: Dago Reinprecht.

Der gesamte nördliche Frankfurter Stadtteil Harheim befand sich in Feierlaune, denn am Nachmittag hatte die Reserve in der B-Klasse durch einen 3:1-Sieg bei Schwarz-Weiß Griesheim die Vizemeisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die A-Klasse realisiert. Aus dieser steigt die Erste Mannschaft der Harheimer als Meister erstmals in die Kreisoberliga Frankfurt auf. Nachdem der Club von der Riedhalsstraße in den letzten zehn Jahren immer einen einstelligen Tabellenplatz belegte, gelang nun also mit dem Doppel-Aufstieg der größte Erfolg der Vereinsgeschichte.

Einen großen Anteil am Aufschwung haben die beiden erfahrenen Trainer Tomas Pelayo und Thomas Zampach. Der Ex-Eintracht-Profi war in der Hinrunde noch Trainer der „Ersten“, der gebürtige Spanier Pelayo, im Main-Taunus-Kreis als langjähriger Trainer von Germania Schwanheim bekannt, war für die Reserve zuständig. Im Winter kam es dann zum vereinsinternen Rollentausch. Nach der Winterpause blieb Harheim unter Pelayos Regie ohne Punktverlust, holte zwölf Siege in Folge und kassierte nur sechs Gegentore.

„Wir wollten die Meisterschaft mit einem Sieg über Rödelheim bestätigen“ (Harheims Trainer Tomas Pelayo)

Zwei Partien wurden allerdings am grünen Tisch gewonnen, da Tempo II und die zurückgezogene Reserve des FC Kalbach nicht antraten. „Ich hatte vor dem Heimspiel gegen den Zweiten Rödelheim Bedenken, da wir vorher zweimal nicht gespielt hatten. Wir wollten die Meisterschaft bestätigen und das ist uns mit einem souveränen Spiel gelungen“, meinte Pelayo. Lukas Gärtner (14./61.) und Daniel Stumpp (35./37.) schnürten gegen den RFC einen Doppelpack. „Mit jetzt 80 Punkten war das zu Hause ein sauberer Abschluss, der uns die Meisterfeier versüßt hat“, schildert Pelayo.

Gefühlt sei die ganze Ortschaft bei den Feierlichkeiten unterwegs gewesen, für die geselligen Harheimer sei es ein „besonderer Moment“ gewesen. „Der Verein hat wirklich eine tolle Meisterfeier organisiert“, lobt Pelayo. 145 geschossene Tore, nur 22 kassiert. Diese Euphorie nun in die starke Kreisoberliga Frankfurt zu transportieren sei fundamental. „Das wird keine einfache Saison gegen starke und etablierte Clubs. Aber wir haben das Potenzial, um in der Klasse zu bleiben“, blickt Pelayo schon einmal voraus.

Schiedsrichter: Alejandro Soldevilla (Offenbach). Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Lukas Gärtner (14.), 2:0/3:0 Daniel Stumpp (35./37.), 4:0 Lukas Gärtner (61.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.