Kalbach bleibt nach 1:1 in Beienheim oben dabei

By | Published | Keine Kommentare

Durch das 1:1 beim SKV Beienheim bleibt Aufsteiger FC Kalbach in der Gruppenliga Frankfurt West oben dabei. Die Mannschaft von Trainer Aaz-Dine Zarioh gehört zum Spitzenquartett mit vier Teams, die jeweils 18 Punkte gesammelt haben. Mit einem Sieg am Bahndamm im Reichelsheimer Ortsteil hätte Kalbach sogar die Tabellenspitze übernehmen können. So ist der FCK Dritter. 
Kalbachs Oliver Pauls führt hier im Testspiel gegen den FSV Frankfurt den Ball. Davor lauert Torjäger Achraf Gara Ali. Archivfoto: Anzzo Sports.
SKV Beienheim – FC Kalbach 1:1 (0:1)

In einem intensiven Spiel markierte Kalbachs Torjäger Achraf Gara Ali auf Querpass von Aleksej Radulaski seinen 18. Saisontreffer (23.). „Im zweiten Abschnitt haben wir den Faden verloren. Beienheim hat mit viel Körpereinsatz die Zweikämpfe gewonnen. Das 1:1 ist gerecht“, schilderte Kalbachs Sportlicher Leiter Manfred Meyer. Durch einen Handelfmeter gelang Steffen Münk der Ausgleich (70.). Gara Ali hatte Pech mit einem Pfostenschuss (83.). „Wir haben fantastische 18 Punkte geholt und gehören zur Gruppenliga-Spitzengruppe“, freute sich Meyer über den anhaltenden Höhenflug.

Schiedsrichter: Bernd Henge (Biedenkopf). Zuschauer: 100.
Tore: 0:1 Achraf Gara Ali (23.), 1:1 Steffen Münk (70./Handelfmeter).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert