Ohne Training gegen Hessenligist Erlensee

By | Published | Keine Kommentare

In der zweiten Runde des Hessenpokals erwartet Verbandsligist SG Bornheim Grün-Weiss am Dienstagabend den Hessenligisten 1. FC Erlensee (19.30 Uhr).
Die SG Bornheim absolvierte nach der Niederlage in Dortelweil (2:3) vor dem Pokalspiel gegen Erlensee keine Trainingseinheit mehr. Foto: Mithat Gürser.
Hessenpokal 2. Runde: SG Bornheim Grün-Weiss – 1. FC Erlensee (Dienstag, 19.30 Uhr)

Nachdem der Frankfurter Kreispokalsieger in der ersten Runde den Ligakonkurrenten JSK Rodgau mit einem 4:0-Sieg aus dem Wettbewerb geworfen hatte, will die Mannschaft von Trainer Sascha Volk trotz des mäßigen Saisonstarts in der Meisterschaftsrunde (Platz neun) gegen die eine Klasse höher auf Platz 18 und damit in der Abstiegszone steckenden Gäste aus dem Kreis Hanau die Überraschung schaffen und ins Achtelfinale einziehen.

Dort steigen dann mit den Regionalligisten und Drittligist SV Wehen Wiesbaden die höherklassigen Vereine in den Wettbewerb ein.

„Für uns ist das ein Highlight, jedoch müssen wir vor allem in der Liga Punkte holen“ (Bornheims Trainer Sascha Volk).

„Für uns ist das ein Highlight, jedoch müssen wir vor allem in der Liga Punkte holen. Wir werden dieses Spiel jedoch so angehen, um eine Runde weiter zu kommen“, kündigt Volk an. Erlensee schaltete in Runde eins den Büdinger Kreispokalsieger Sportfreunde Oberau (Gruppenliga Frankfurt Ost) mit 4:0 aus.

„Wir müssen die Niederlage in Dortelweil wegstecken und haben bis zum Pokalspiel keine Trainingseinheit mehr. Wir können direkt eine Reaktion zeigen“, so Volk.

Die restlichen Paarungen der 2. Runde:
SG Germania Wiesbaden – TSV Höchst/Odenwald 0:3
TSG Sandershausen – SV Adler Weidenhausen
FSV Dörnberg – FC Ederbergland
FC Dorndorf – TSV Eintracht Stadtallendorf
SC Waldgirmes – Türk Gücü Friedberg
SG Bronzell – SG Bad Soden/Salmünster
Dersim Rüsselsheim – SC Viktoria Griesheim 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.