Bad Vilbel holt glücklichen Punkt

By | Published | Keine Kommentare

Im Duell der Hessenliga-Absteiger nahm der FV Bad Vilbel in der Verbandsliga Süd beim VfB Ginsheim mit dem 1:1-Unentschieden einen Zähler mit, tritt aber weiter auf der Stelle. Mit fünf Punkten liegt das Team von Trainer Amir Mustafic auf Rang 14 und damit weiter in der Abstiegszone. 
Der FV Bad Vilbel backt derzeit in der Verbandsliga Süd kleinere Brötchen. Foto: Jan Werner.
VfB Ginsheim – FV Bad Vilbel 1:1 (0:1)

Ein Unentschieden, mit dem die Brunnenstädter sogar noch gut leben konnten, da es mit viel Spielglück zustande kam. Der Mitabsteiger hätte schon im ersten Abschnitt führen können, die Vilbeler hielten aber trotz einer schlechten Spielweise ihr von Robin Orband gehütetes Tor sauber.

Dann war Fortuna kurz vor dem Seitenwechsel mit den Wetterauern im Bunde. Ein Freistoß von Dominik Emmel landete abgefälscht vom Koreaner Sungmo Hwang im Tor der Gastgeber (44.). Doch statt die unverhoffte Führung im zweiten Abschnitt zu verteidigen, kassierten die Vilbeler in der ersten Minute nach Wiederbeginn den Ausgleich durch Eray Öztürk (46.).

Freitag Heimspiel gegen Neu-Isenburg

Nachdem Bad Vilbel von der 52. bis zur 64. Minute fünf Spieler einwechselte und das neue Auswechselkontingent erschöpft war, mussten die Gäste nach der Verletzung von Philipp Schaal die letzte Viertelstunde plus Nachspielzeit in Unterzahl auskommen.

Mit mehr Glück als Verstand hielt Bad Vilbel aber das 1:1, obwohl Ginsheim in der Schlussphase drückte und teilweise kläglich den ersten Saisonsieg verpasste. Bad Vilbel erwartet am kommenden Freitag (19.30 Uhr) die Spvgg. Neu-Isenburg zum nächsten Heimspiel am Niddasportfeld.   

Schiedsrichter: Jannis Jäschke (Nieder-Roden). Zuschauer: 100.
Tore: 0:1 Sungmo Hwang (44./Eigentor), 1:1 Eray Öztürk (46.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.