Bad Vilbel unterliegt Aufsteiger Fehlheim

By | Published | Keine Kommentare

Der FV Bad Vilbel hat am Mittwochabend in der noch jungen Saison der Fußball-Verbandsliga Süd schon seine vierte Niederlage im fünften Spiel hinnehmen müssen. Gegen den VfR Fehlheim, den Aufsteiger aus der Gruppenliga Darmstadt, setzte es vor gerade einmal 95 Zuschauern eine deutliche 0:3 (0:2)-Heimniederlage, die überwiegend ratlose und enttäuschte Gesichter den Reihen der Quellenstädter hinterließ.

Das Bad Vilbeler Niddasportfeld durchlebt derzeit schwere Zeiten. Foto: FVBV.

FV Bad Vilbel – VfR Fehlheim 0:3 (0:2)

„Wir kassieren zu einfache Gegentore und nutzen vorne unsere Torchancen nicht“, fasste FV-Sprecher Jan Werner das Geschehen kurz und prägnant zusammen. Tatsächlich hatten die Grün-Weißen durchaus gute Tormöglichkeiten wie zu Beginn der Partie, als Justus Looses Abschluss von VfR-Torhüter Andreas Ries pariert wurde.

In Führung gingen die Gäste nach einer Flanke von rechts, die Stürmer Evangelos Politakis verwertete (14.). Der Grieche war auch in der 26. Minute auf und davon und überwand FV-Torhüter Robin Orband mit seinem zweiten Tor des Abends.

Fehlheim brauchte deutlich weniger Chancen

Trotz des Rückstandes steckte die junge Vilbeler Elf nicht auf und spielte nach vorne. Nach einem Pass von Rückkehrer Jonas Grüter vergab Loose (32.), Flakron Thacis Schuss wurde gehalten (37.). Im zweiten Abschnitt hatte der eingewechselte Georgier Giorgi Kandelaki zwei gute Chancen, dazu traf Vladimiros Safaridis mit einem Freistoß die Latte (65.).

Deutlich weniger Chancen brauchten die von Trainer Sascha Huy gut eingestellten Fehlheimer. Der zwei Minuten zuvor eingewechselte Jan Finger machte mit dem dritten Treffer bereits den dritten Sieg des Clubs von der Bergstraße perfekt und katapultierte den VfR auf Rang zwei. 

FV Bad Vilbel: Orband – Burgaj (54. Kandelaki), Grüter, Lehmann (15. Hadzimusic), Thaci (70. Farah Ali), Loose, Emmel, Morishima, Sieber (54. Bauscher), Safaridis, Caltagirone (66. Yamamoto).

Schiedsrichter: Tim Waldinger (Marburg). Zuschauer: 95.

Tore: 0:1, 0:2 Evangelos Politakis (14./26.), 0:3 Jan Finger (74.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.