Historischer Sieg in Biebrich

By | Published | Keine Kommentare

Einen historischen Sieg konnte der SV Zeilsheim am Mittwochabend in der Verbandsliga Mitte verzeichnen. Erstmals gelang den Zeilsheimern ein Sieg auf dem Rasenplatz im Stadion des FV Biebrich. Mit 5:4 (2:3) setzte sich die Mannschaft von Trainer Max Martin im Wiesbadener Stadtteil durch und verteidigte mit dem vierten Sieg im vierten Spiel die Tabellenspitze.

Nicklas Dillitz brachte den SVZ in Biebrich in Führung. Foto: Peter Strauch.

FV Biebrich – SV Zeilsheim 4:5 (3:2)

Es war ein Zittersieg! Nach dem frühen Rückstand – SV Keeper Josip Galic griff im Luftzweikampf daneben – fanden die „Grünen“ schnell zurück ins Spiel. Nach Toren von Samed Gürsoy (3.) und Nicklas Dillitz (17.) war die Führung hergestellt. Doch die Freude war von kurzer Dauer. Nach erneutem Patzern, in der neuformierten SV-Defensive, glich Biebrich zum 2:2 aus und nutzte wenig später eine weitere Unachtsamkeit der Zeilsheimer Abwehrreihe zum 3:2 aus (19., 23.). Auf dem schwierig zu spielenden
Rasenplatz (hart und trocken) brauchten die „Grün-Weißen“ lange, um sich für den hohen Aufwand zu belohnen. Als Goalgetter Samed Gürsoy in den Strafraum eindrang und gefoult wurde verwandelte er im Nachschuss (72.) den fälligen Strafstoß. Biebrich schien mit den Kräften am Ende und Ilias Mouktader brachte den SV erneut in Führung (80.). Als Gürsoy seinen dritten Treffer zum 3:5 markierte (90.) schien die Partie gelaufen. Doch Biebrich kam noch einmal ran. Orkun Zer verkürzte nach einer Ecke auf 4:5 (90.+3). Noch drei weitere Minuten musste der SV zittern, um den historischen Sieg nach Hause zu bringen. Am kommenden Sonntag reist der SV zum FV Breidenbach, mit dem Ziel, die Tabellenführung
zu verteidigen.
Bericht: Peter Strauch.

So spielte der SV:

Josip Galic; Ali Douh (46. Timo Kunert) Niklas Dillitz, Velibor Velemir, Jonatan Tesfaldet, Nahom Ogbay (63.Vildan Islami), Abdussamed Gürsoy, Patryk Kuras (46. Leon Wronski), Andre Schneider, Ilias Mouktader (90. Santiago Babovic), Jürgen Bufi (77. Pierre Massfeller).

Tore: 1:0 Fedrick Ferguson (2.), 1:1, 3:3, 3:5 Samed Gürsoy (3., 72., 90.), 1:2 Nicklas Dillitz (17.), 2:2, 3:2 Max Walther (19., 23.), 3:4 Ilias Mouktader (80.), 4:5 Orkun Zer (90./+3.). Schiedsrichter: Patrick Werner (Groß-Gerau).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.