SVS gewinnt Sachsenhausen-Derby

By | Published | Keine Kommentare

In der Gruppe 2 der Kreisliga A Frankfurt hat der SV Sachsenhausen nach dem 3:2-Derbysieg über die TG Sachsenhausen die Führungsrolle mit drei Siegen aus drei Spielen übernommen. Dahinter steht mit Aufsteiger SV Frankfurt Nord, Germania 94 und dem FC Serkeftin ein Trio mit sieben Zählern.

Nishant Rana führt den Ball in einem Testspiel während der Sommervorbereitung. Foto: Mithat Gürser. 

SV Sachsenhausen – TG Sachsenhausen 3:2 (2:1)

Der Vorjahres-Vizemeister trat nicht in Bestbesetzung an, laut Trainer Dennis Schötz musste auf zwei SOMA-Spieler zurückgegriffen werden, da sich etliche Stammspieler noch im Sommerurlaub befinden. Durch einen Alleingang von Benjamin Schrödl gingen die Gastgeber im Stadtteilderby mit 1:0 in Führung (15.).

Die Gäste von der Babenhäuser Landstraße, die ebenfalls einen Sechs-Punkte-Start hingelegt hatten, glichen durch Marc Lauter aus (18.).

„Dieses Jahr wollen wir erstmals hoch in die Kreisoberliga“ (SVS-Trainer Dennis Schötz)

Jakob Frederik Michel brachte den SVS wieder nach vorne, ehe Stürmer Schrödl nach dem Seitenwechsel einen Konter erfolgreich abschloss (65.). Die TGS gab aber nie auf und verkürzte in der 90. Minute durch Florian Philippi zum 3:2-Endstand.

„Wir hatten das Spiel von Beginn an im Griff, die konterstarke TGS hat aber gut kombiniert. Nach dem 3:1 hätten wir den Sack früher zumachen müssen“, konstatierte Schötz, der ein klares Saisonziel ausgibt: „Wir wollen unsere Serie ausbauen und uns vorne festbeißen. Dieses Jahr wollen wir erstmals hoch in die Kreisoberliga.“ 

Schiedsrichter: Simeon Elias Thomm (Frankfurt). Zuschauer: 30.

Tore: 1:0 Benjamin Schrödl (15.), 1:1 Marc Lauter (18.), 2:1 Jakob Frederik Michel (32.), 3:1 Benjamin Schrödl (65.), 3:2 Florian Philippi (90.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.