„Speuzer“ gewinnen mit Özbakir im Tor

By | Published | Keine Kommentare

Die Spvgg. 03 Fechenheim aus der Gruppenliga Frankfurt West unterlag in einem weiteren Testspiel dem Verbandsligisten FFV Sportfreunde mit 3:5. Auch hier war unser Freund und Fotograf Mithat Gürser mit der Kamera vor  Ort. 
Das Publikum an der Pfortenstraße sah ein torreiches Spiel. Foto: Mithat Gürser.
Spvgg. 03 Fechenheim – FFV Sportfreunde 3:5 (1:3)

Kurios war an der Aufstellung der Gäste aus dem Gallus, dass sich Trainer Artug Özbakir selbst zwischen die Pfosten stellen musste, „da alle drei Torhüter nicht da waren.“ Fechenheim legte vor handgezählten 57 Zuschauern viel Kampfgeist gegen die kaltschnäuzigen „Speuzer“ an den Tag, aber die klassenhöheren Gäste bekamen im ersten Abschnitt durch Schiedsrichter Siar Djamsched zwei Elfmeter zugesprochen, die sie eiskalt verwandelten. Die Mannschaft von Trainer Maximilian Schmidt konnte sich von diesem Tiefschlag nicht mehr erholen und lief dem Rückstand erfolglos hinterher. 

Schiedsrichter: Siar Djamsched (Frankfurt). Zuschauer: 57.
Tore: 0:1 Nino Vranesevic (13.), 1:1 Metehan Karakus (23.), 1:2, 1:3 Nino Vranesevic (39./41.), 1:4 Aljoscha Atzberger (52.), 2:4 Thomas Schmidt Isermann (78.), 2:5 Ilias Bentaayate (88.), 3:5 Thomas Schmidt Isermann (89.). 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.