Solide Runde der „Speuzer“ endet auf Rang neun

By | Published | Keine Kommentare

SC 1960 Hanau – FFV Sportfreunde 04 1:1 (0:1)

Gutes Spiel zum Abschluss im Herbert-Dröse-Stadion.

Der FFV Sportfreunde schloss die Runde durch das 1:1 beim Tabellenvierten Hanauer SC auf Rang neun ab. 120 Zuschauer waren bei sommerlichen Temperaturen ins Herbert-Dröse-Stadion gekommen und sahen zum Saisonabschluss eine gute Partie. Die Gastgeber trafen in der Anfangsphase durch Leon Wronski den Pfosten (9.).

Nach der Trinkpause gingen die Sportfreunde durch Torjäger Giuseppe Signorelli in Führung (35.). Nach dem Seitenwechsel glich Hanau nach einem gut herausgespielten Spielzug durch Kapitän Luftrim Kodraliu aus (50.). In der Folge hatten die „Speuzer“ die Mehrzahl an Tormöglichkeiten. Bei Kontersituationen brachten Signorelli (55./vorbei) und Bilal Zerouali (80./scheiterte nach einem Alleingang an HSC-Torhüter Güner Günes) den Ball nicht im Tor unter.

„Das Spiel ist genau so verlaufen, wie ich es mir vorgestellt habe“ (Sportfreunde-Trainer Artug Özbakir)

In der Nachspielzeit gab es noch je eine Möglichkeit pro Team. Günes parierte gegen Signorelli (90.+2), im Gegenzug hielt FFV-Torhüter Sebastian Seitz gegen Jean Bosco Makengo den Punkt fest. „Das Spiel ist genau so verlaufen, wie ich es mir vorgestellt habe“, konstatierte Sportfreunde-Trainer Artug Özbakir. „Auf dem großen Rasenplatz wollten wir dem Gegner den Ball überlassen und das Zentrum zu machen. Der Gegner sollte in der eigenen Hälfte den Ball haben. So kamen wir über schnelle Konter nach vorne und standen dreimal eins gegen eins vor dem Torwart. Hanau hatte zwei Torchancen. Wenn wir die finalen Bälle besser spielen würden, hätten wir hier 3:1 gewinnen können“, fasste Özbakir zusammen.

Schiedsrichter: Cristian Ballweg (Zwingenberg). Zuschauer: 120.
Tore: 0:1 Giuseppe Signorelli (35.), 1:1 Luftrim Kodraliu (50.).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.