SG Harheim feiert Doppel-Aufstieg

By | Published | Keine Kommentare

In der Fußball-Kreisliga B (Gruppe 1) steigt neben Meister TuS Makkabi II, der beim FC Dynamo die Punkte kamplos erhielt, auch die Reserve der SG Harheim nach dem 3:1 bei Schwarz-Weiß Griesheim in die A-Klasse auf, aus der dessen Erste Mannschaft ja in die Kreisoberliga aufsteigt. Das Nachsehen hat der Riedberger SV, dem trotz 130 erzielter Treffer nur der undankbare dritte Platz bleibt. Bei fünf Punkten Rückstand auf Rang zwei hat das Team von Trainer Mike Döllinger den Aufstieg einen Spieltag vor Schluss verpasst.
Jubelbild der Ersten und Zweiten Mannschaft der SG Harheim. Foto: SGH.
DJK Schwarz-Weiß Griesheim – SG Harheim II 1:3 (0:1)

Michael Rhodes brachte die Harheimer früh in Führung (3.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte der gleiche Spieler per Foulelfmeter (49.). Durch den von Daniel Movoto verwandelten Foulelfmeter (59.) machten es die Gastgeber bis zum Schluss spannend, ehe der eingewechselte Mika Diebold die Gäste in der Nachspielzeit mit dem dritten Tor jubeln ließ (90.+2). „Nach dem Abpfiff herrschte eine große Freude, aber auch Erleichterung. Wir sind mit einer U21/U23-Mannschaft aufgestiegen. Das ist schon etwas besonderes“, freute sich Harheims Trainer Thomas Zampach.

SV Blau-Gelb II – Riedberger SV 0:8 (0:3)

Döllinger musste sich am Ginnheimer Wäldchen selbst zwischen die Pfosten stellen, da kein etatmäßiger Torhüter zur Verfügung stand. Der Kantersieg durch die Tore von Nikola Markovic (18./45.), Benjamin Shakoory (26./74.), Ferid Sert (61.), Toni John (81.), Yeon Joon Jeong (85.) und Leon Papadopoulos (90.) brachte nichts mehr ein. „Ich habe ein paar Bälle halten dürfen. Der Sieg war einkalkuliert, aber das Ding ist für uns jetzt durch. Leider haben wir unser Ziel nicht erreicht“, sagte Döllinger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.