Beienheim holt Punkt an Ackermannwiese

By | Published | Keine Kommentare

Der SV BKC Bosnien und der SKV Beienheim lieferten sich in der Gruppenliga Frankfurt West eine hochklassige Begegnung. Das 3:3 (0:2) war bereits das dritte Unentschieden in Folge für den Verbandsliga-Absteiger. Gegen die Gäste aus dem Reichelsheimer Ortsteil ließen die Bosnier zwei Punkte liegen. 
Der SKV Beienheim entführte einen Punkt von der Ackermannwiese. Foto: Mithat Gürser.
SV BKC Bosnien – SKV Beienheim 3:3 (0:2)

Den Bosniern bot sich in der Anfangsphase die Möglichkeit zur Führung. SKV-Torhüter Lennart Kopf brachte Hamza Reko im Strafraum zu Fall. Den fälligen Foulelfmeter konnte Adis Hasecic nicht verwandeln, Kopf parierte (3.). Zur Halbzeit lagen die Gäste durch zwei Treffer von Torjäger Salih Yasaroglu mit 2:0 vorne (28./45.+2). „Das war unverdient, denn wir haben viel Druck gemacht“, erklärte Bosniens Vorstandsmitglied Asmir Husanovic. Nach dem Seitenwechsel machte der Verbandsliga-Absteiger weiter viel für das Angriffsspiel und belohnte sich mit Torerfolgen.

„Ein Punkt ist zu wenig, wir hatten mehr Spielanteile.“ (Bosniens Vorstandsmitglied Asmir Husanovic)

Shuto Nabeta mit einem Distanzschuss (61.), Reko (75.) und Jo Yonemaru (76.) wendeten in einer Viertelstunde das Blatt. „Nach dem 3:2 dachte ich, wir gewinnen das Ding“, so Husanovic. Doch es kam noch anders: Beienheim warf mit langen Bällen auf dem Rasenplatz alles nach vorne und Denis Ehrlicher glich noch aus (87.). „Ein Punkt ist zu wenig, wir hatten mehr Spielanteile“, ärgerte sich Husanovic.

Schiedsrichter: Joshua Ihring (Groß-Zimmern). Zuschauer: 130.
Tore: 0:1, 0:2 Salih Yasaroglu (28./45.+2), 1:2 Shuto Nabeta (61.), 2:2 Hamza Reko (75.), 3:2 Jo Yonemaru (76.), 3:3 Denis Ehrlicher (87.).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.