Zeilsheim verliert Spitzenposition

By | Published | Keine Kommentare

Hessenliga-Absteiger SV Zeilsheim hat in der Verbandsliga Mitte durch die erste Saisonniederlage im Spitzenspiel gegen die Sportfreunde/Blau-Gelb Marburg seine Spitzenposition an den Kontrahenten aus der Universitätsstadt verloren. Die Mannschaft von Trainer Max Martin unterlag den Marburgern an der heimischen Lenzenbergstraße mit 1:2. 
Ilias Mouktaders Anschlusstor brachte den „Grünen“ Hoffnung, aber konnte die Niederlage nicht verhindern. Foto: Peter Strauch.
SV Zeilsheim – Sportfreunde/Blau-Gelb Marburg 1:2 (0:2)

Mit der 1:2-Niederlage gegen die Sportfreunde/Blau-Gelb Marburg verlor der SV Zeilsheim seine Spitzenposition. Zu viel gute Tormöglichkeiten wurden ausgelassen und am Ende hatten die Gäste nicht unverdient mit 2:1 die Nase vorne. Nahom Ogbay hatte die Führung für den SV auf dem Fuß (13.), doch er traf den Ball nicht richtig.

Im Gegenstoß brachte Marburgs Sascha Huhn – nach Vorlage von Clemens Haberzettl – die Marburger mit 1:0 in Führung (14.). Daran hatten die „Grünen“ lange zu knappern. Als nach dem gleichen Strickmuster die Gäste gar mit 2:0 in Führung gingen (44.), schien die Partie gelaufen. Doch nach dem Seitenwechsel kam der SV wie verwandelt aus der Kabine.

Als die SF/BG in der 48. Minute auch noch einen Foulelfmeter durch Huhn verschossen, wurde Zeilsheim wach. Ein wahres Feuerwerk an guten Torchancen wurde herausgespielt, doch der Anschlusstreffer wollte nicht gelingen. Der Ball wollte einfach nicht ins Netz. Der verdiente Anschlusstreffer fiel dann doch. Nach Flanke von Timo Kunert drückte Ilias Mouktader den Ball zum 1:2 (76.) über die Linie.

Bis zum Ende verteidigte der neue Tabellenführer den knappen Vorsprung routiniert und ließ nur noch wenig zu. Mit der ersten Niederlage dieser Saison rutscht der SV in der Tabelle auf Platz 3 und empfängt am Donnerstag, 08.09. um 20:00 an der Lenzenbergstraße den SC Waldgirmes II.

SV Zeilsheim: Josip Galic – Furkan Türksoy, Niklas Dillitz, Jonatan Tesfaldet, Timo Kunert, Nahom Ogbay, Pierre Massfeller (78. Santiago Babovic), Abdussamed Gürsoy, Leon Wronski (46. Edmon Latifi), Andre Schneider, Ilias Mouktader (76. Leroy Ennin) – Trainer: Max Martin.
Schiedsrichter: Frederik Angermaier (Oberselters). Tore: 0:1, 0:2 Sascha Huhn (13./44.), 1:2 Ilias Mouktader (76.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.