Bornheim souverän gegen Schlusslicht

By | Published | Keine Kommentare

Die SG Bornheim Grün-Weiss war gegen Schlusslicht Dersim Rüsselsheim im Heimspiel klarer Favorit und gewann standesgemäß mit 5:1 (3:0). Allerdings gab es nach dem Anschlusstreffer der Gäste eine Phase, in der das Spiel hätte kippen können.

Pau Babot brachte Bornheim in Führung. Foto: Andre Sturmeit.

SG Bornheim Grün-Weiss – Dersim Rüsselsheim 5:1 (3:0)

Unter der Regie von Co-Trainer Alexander Jörg fuhr Bornheim gegen das nun schon 17 Gegentore aufweisende punktlose Schlusslicht aus Rüsselsheim den zweiten Saisonsieg ein. Jedoch räumte Jörg ein, dass es „in der zweiten Halbzeit eine komplizierte Phase gab. Ein 3:2 kann Dersim heranbringen, da sie das Momentum hatten. Klar waren wir Favorit, aber auch ein Gegner, der mit dem Rücken zur Wand steht, kann unangenehm sein“, sagte der Co-Trainer nach dem Spiel im Trainertalk mit Moderator Tuncay Danis.

Mittwoch Kreispokal 1. Runde beim MKSV Makedonija

Pau Babot hatte den letztjährigen Vizemeister in Führung gebracht (5.). Lukas Knell (33.) und Tim Fließ (40.) erhöhten noch vor der Pause (40.). Nach dem Seitenwechsel kamen die von Ex-Profi Suat Türker trainierten Gäste durch Younes Laguenaoui (50.) zum Ehrentreffer.

Teklu Tewelde (82.) und Min Jae Kim (88.) besorgten den Rest. Bornheim ist unter der Woche in der Verbandsliga spielfrei, bestreitet aber am Mittwoch (20 Uhr) sein Erstrundenspiel im Kreispokal beim B-Ligisten MKSV Makedonija.

Schiedsrichter: Kevin Steinmann (Gronau/Bergstraße). Zuschauer: 300.

Tore: 1:0 Pau Babot (5.), 2:0 Lukas Knell (33.), 3:0 Tim Fließ (40.), 3:1 Younes Laguenaoui (50.), 4:1 Teklu Tewelde (82.), 5:1 Min Jae Kim (88.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.