1:1 in Baunatal bringt Türk Gücü Friedberg dem Klassenerhalt näher

By | Published | Keine Kommentare

KSV Baunatal -Türk Gücü Friedberg 1:1

Am viertletzten Spieltag der Abstiegsrunde ging es für TGF in den Norden Hessens zum KSV Baunatal. In der ereignisarmen Partie trennten sich beide Mannschaften gerechterweise mit einem 1:1-Remis. Im Parkstadion sahen die 150 Zuschauer ein zweikampfgeführtes Spiel beider Teams, die kein Risiko eingehen wollten.
So konnte man die Torchancen mit der Hand abzählen. Gegen Ende der ersten Hälfte gab es dann die gewünschte Spannung zu sehen, als die Gastgeber zuerst nach einem Handspiel von Saighani einen Strafstoß zugesprochen bekamen. Diesen parierte unser Keeper Felix Koob, konnte aber im Nachschuss den Ball nicht entscheidend klären und der KSV ging somit mit 1:0 in Führung.
Kurz vor der Halbzeit holte Noah Michel einen Foulelfmeter heraus, den er im Anschluss zum 1:1-Halbzeitstand verwandelte. Wer gedacht hatte, dass in der zweiten Hälfte jetzt sich was ändert, der täuschte sich. Zwar war TGF die spielbestimmende Mannschaft, jedoch fehlten die nötigen Großchancen zur Führung.
So trennten sich beide Mannschaften mit 1:1. Ein wichtiger Punkt bei einem starken Gegner. Nun ist er Vorsprung auf die Abstiegsplätze bei drei verbleibenden Spielen auf vier Punkte gewachsen. Ein Sieg kommende Woche zuhause gegen den Hünfelder SV würde dann wohl alle Abstiegssorgen endgültig beseitigen.

Aufstellung TGF: Koob – Usic, Saighani, Dudda – Imek (85. Scheffler), Jost, Henrich, Eren – Schorr, Michel, Yikilmaz (59. Mahmudov).

Schiedsrichter: Manuel Winkler (Landau/Pfalz). Zuschauer: 150.

Tore: 1:0 Sebastian Schmeer (34.), 1:1 Noah Michel (44./Foulelfmeter).

Text: Furkan Kaplan (Türk Gücü Friedberg).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.