SpVgg Fechenheim unterliegt souveränem FV Bad Vilbel

By | Published | Keine Kommentare

Die SpVgg 03 Fechenheim testet fleißig weiter für die kommende Gruppenliga-Saison. Am Samstag-Nachmittag unterlag die Mannschaft von Trainer Maximilian Schmidt dem Hessenliga-Absteiger und kommenden Verbandsligisten FV Bad Vilbel mit 0:3.
Murat Bulut im Duell mit den Vilbelern Alexander Bauscher und Flakron Thaci
 
SpVgg 03 Fechenheim – FV Bad Vilbel 0:3 (0:1) 

 

Der Gast aus der Wetterau dominierte auf dem Rasenplatz in der Sportanlage Pfortenstraße von Beginn an das Spiel und erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten. Die Heimelf präsentierte sich eher abwartend und versuchte, mit einzelnen Nadelstichen dagegenzuhalten. 20 Minuten wehrten sich die Blau-Schwarzen, mussten dann aber nach einem schnell ausgeführten Freistoß das 0:1 hinnehmen. Alexander Bauscher passte auf Niklas Kraus und in der Mitte musste Erkan Gök nur noch einschieben (21.). Kurz zuvor musste Fechenheims Stürmer Kevin Klein angeschlagen ausgewechselt werden. Er verletzte sich in der Anfangsphase unglücklich nach einem fairen Zweikampf, bei dem Vilbels Innenverteidiger klar den Ball spielte.

Bis zur Halbzeit hätte der FV Bad Vilbel locker erhöhen können, die Angriffe wurden aber nicht ausreichend zu Ende gespielt oder ein Fechenheimer Bein bzw. die Hände von Torwart Armin Buchholz waren im Weg. Quassim Quass hatte auf Seiten der Hausherren einen Abschluss aus der Ferne parat.

In Halbzeit zwei passierte zunächst nicht allzu viel. Erst nach etwa einer Stunde die erste größere Möglichkeit für den weiter dominanten Verbandsligisten. Simeon Stellflugs Kopfball nach Freistoßflanke von Kraus konnte durch den eingewechselten Dennis Reuswig pariert werden. Weitere Vilbeler Chancen blieben ungenutzt. Als die Kräfte der Gastgeber merklich schwanden, lieferte Bauscher nach toller Einzelleistung die Vorlage zum 0:2 durch Marco Caltagirone (78.). Zwei Minuten später dann die größte Chance der Sportvereinigung, aber Daniel Lotz scheiterte am Pfosten. Zum Endstand von 0:3 traf dann kurz vor dem Ende Bauscher, der einen quergelegten Pass von Kraus mühelos ins leere Tor bugsierte.  

 

Schiedsrichter: Hashim Rehman (SG Bornheim Grün-Weiß). 
Zuschauer: 59.
Tore: 0:1 Erkan Gök (21.), 0:2 Marco Caltagirone (78.), 0:3 Alexander Bauscher (86.).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.