Serkeftin beeindruckt in Ober-Wöllstadt

By | Published | Keine Kommentare

Der Frankfurter A-Ligist FC Serkeftin 92 bestritt am Donnerstagabend ein Testspiel bei der TSG Ober-Wöllstadt, die gerade aus der Kreisoberliga Friedberg in die Gruppenliga Frankfurt West aufgestiegen ist. Dabei erweckte die Mannschaft von Trainer Caner Zehir einen guten Eindruck, kam zwischenzeitlich zum 3:3-Ausgleich und unterlag in der Wetterau mit 3:5.
Neuling in der Gruppenliga Frankfurt West: KOL Friedberg-Meister: TSG Ober-Wöllstadt. Foto: Verein.
TSG Ober-Wöllstadt – FC Serkeftin 92 5:3 (3:1)

Die Gastgeber hatten vor 40 Zuschauern an der heimischen Gartenstraße standesgemäß mit Toren von Markus Gondolf (25.) und Tobias Ewald (28./Fernschuss aus 25 Metern, 35.) ein 3:0 vorgelegt, doch dann erwiesen sich die zwei Klassen tiefer angesiedelten Gäste aus dem Frankfurter Süden doch noch als ordentlicher Gegner. Douglas Esteban Diaz Henao verkürzte noch vor der Pause (41.). Nach dem Seitenwechsel trafen Maruan Benssar (55.) und Miran Burcu (62.) und es stand plötzlich 3:3. Habib war es dann vorbehalten, seine TSG wieder nach vorne zu bringen (69.), ehe Co-Trainer Ertan Sen per Foulelfmeter (88.) für den Endstand sorgte. „Der Gegner hat stets versucht, Fußball zu spielen. Wir hatten da schwere Beine, ich bin aber zufrieden“, sagte der ehemalige afghanische Nationalspieler Habib, der Serkeftin ausdrücklich lobte: „Das war wirklich ein hervorragender Gegner.“

Schiedsrichter: Benedikt Schmidthals (Rosbach). Zuschauer: 40.
Tore: 1:0 Markus Gondolf (25.), 2:0, 3:0 Tobias Ewald (28./35.), 3:1 Douglas Esteban Diaz Henao (41.), 3:2 Maruan Benssar (55.), 3:3 Miran Burcu (62.), 4:3 Harez Habib (69.), 5:3 Ertan Sen (88./Foulelfmeter).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.